CH3-GaNS

 

Dieses GaNs wird durch die Verwendung von einer Eisenplatte und einer gecoateten Kupferspule in Meersalzwasser erzeugt. Dabei werden die beiden Metalle mit einem Kupferdraht verbunden.

 

Im Gegensatz zur CO2-GaNS Erzeugung ist es hier auch möglich einen geringen Strom und die Luft einer einfachen Aquariumpumpe einzusetzen, um den Prozess zu beschleunigen.

Wir verwenden dazu ein herkömmliches, regelbares DC (Gleichstrom)-Netzgerät, das einen ungefähren Strom von 15mA zwischen den beiden Platten (statt der Verbindung mit dem Kupferdraht) erzeugt, dabei wird der Minuspol auf dem gecoateten Material angeklemmt und der Pluspol auf dem nicht gecoatetem Material.

Sobald Strom eingesetzt wird, sollte unbedingt Sauerstoff in Form einer Aquariumpumpe hinzugefügt werden. Nach einigen Stunden, beginnt sich eine rotbraune Schicht am Boden des Gefäßes abzusetzen, das ist das CH3-GaNS.

Wir benötigen:

- Plastikwanne

- Eisenplatte

- gecoatete Kupferspule

- 100Gramm Meersalz

- 1l destilliertes Wasser

- optional DC-Netzgerät und Aquariumpumpe

 Eisenplatte, gecoatete Kupferspirale, Sauerstoff und 0,15 Amp Strom (Batterie) Quelle: www.Plasma-Energie.org

 Gewaschenes CH3 GaNS. Quelle: www.plasma-energie.org


 chematischer Aufbau CH3-GaNS-Produktion ohne Strom, statt dem Kurzschluss kann Gleichstrom angeschlossen werden, Quelle: Keshe Foundation

Text und Bilder von:

plasma-energie.org

 

Danke !!!