Coaten der Spulen

Die Magrav-Spulen müssen vor dem Coaten vollständig verdrahtet sein, es dürfen also nur zwei Drahtenden lose sein (der Minuspol und der Pluspol), gehen Sie wie folgt vor:

  • Befestigen Sie die Magrav-Spule auf einem dieser Drahtenden und 
  • beginnen Sie mit dem Coaten am äußersten Ende des Drahtes, der zur kleinen Spule führt. Das genannte Ende der inneren Spule muss sich dabei auf der rechten Seite befinden.
  • Sobald sich der Kupferdraht goldgelb verfärbt, bewegen Sie den Gasbrenner langsam weiter, es kann beobachtet werden, wie sich beim anschließenden Abkühlen nach wenigen Sekunden der Draht coatet, also bräunlich bis grau oder schwarz einfärbt.
  • Als Bewegungsrichtung folgenden Sie dem seitlichen Bild , also von der inneren Spule im Uhrzeigersinn bis zum Ende der inneren Spule, dann zur äußeren Spule und gegen den Uhrzeigersinn zum Ende der äußeren Spule.
  • Drehen Sie die Magrav-Spule um (vorsicht heiß) oder gehen Sie auf die andere Seite
  • Fahren Sie fort mit dem Feuercoaten, indem Sie wieder am äußersten Ende des Drahtes beginnen, der zur kleinen Spule führt
  • Coaten Sie jetzt die innere Spule gegen den Uhrzeigersinn bis zum Ende und dann die äußere Spule im Uhrzeigersinn bis zum Ende Drahtes
  • Lassen Sie nach dem Coaten von beiden Seiten die Spule mindestens eine halbe Stunde abkühlen (Sie können auch währenddessen die anderen coaten)

WIEDERHOLEN Sie den gesamten Vorgang in Summe mindestens 3 Mal

 Feuercoaten der fix verdrahteten Spulen: Coatingrichtung beachten! Quelle: www.Plasma-Energie.org

 Coatingrichtung Vorderseite.

Quelle: www.Plasma-Energie.org

 Coatingrichtung Rückseite.

Quelle: www.Plasma-Energie.org


Text und Bilder von:

plasma-energie.org

Danke !!!