Produktion der Spulen

Benötigt werden 3 Spulenpaare, die wiederum aus 4 einzelnen Spulen bestehen.

Als Material wird ein Kupferkabel mit einem Querschnitt von 2,5mm² eingesetzt, das ergibt einen Durchmesser von etwa 1,8mm. Da dieses Kupferkabel in abisolierter Form schwer zu beschaffen ist, verwenden wir isoliertes Kabel für Elektroinstallationen und isolieren dieses ab.

Idealerweise sollte sich das Kabel auf einer Kabelrolle befinden, die gibt es im Elektrofachhandel beispielsweie mit 200 Metern Länge, falls dies nicht zu beschaffen ist, gibt es in jedem Baumarkt 100m Packungen.

 

>> Hier gibt es den Draht Abisoliert in 1,6 mm Durchmesser :-) <<

 

Ein Spulenpaar besteht aus zwei ineinandergesteckten kurzen und zwei ineinandergesteckten langen Spulen. In Summe sind das 12 Spulen, wobei die kürzeren eine Windungszahl von 81 Umdrehungen und die längeren ein Windungszahl von 144 Umdrehungen haben.

Die kürzeren Spulen werden auf einer Stange mit einem Durchmesser von 6 mm und die längeren auf einer Stange mit einem Durchmesser von 10 mm gewickelt. Die Wicklung selbst realisieren wir mit einer in der Bohrmaschine eingespannten Stange, dabei läuft die Bohrmaschine immer Linkslauf.

Mit einer speziellen Apparatur kann in einem Schritt abisoliert und gewickelt werden, wenn mehrere Personen zusammenhelfen. Gleichzeitig ist es auch möglich einen etwa 1,4mm breiten Abstand zwischen den Windungen zu erzeugen, indem ein 1,5mm² Draht beim Wickeln zwischen die Windungen geklemmt wird.

Die Zählung der Windungen ist mit einem manuellen Zähler möglich, der auf der Bohrmaschine montiert wird und bei jeder Umdrehung um eins weiterzählt.

Wir benötigen:

etwa 50 Meter 2,5mm² Kupferdraht oder besser >> 1,6 mm Durchmesser <<

Stanley-Messer

Seitenschneider

Bohrmaschine mit Linkslauf

optional mit montiertem, manuellem Zähler

Vorrichtung aus Holz zum Wickeln und Abisolieren gleichzeitg

Wickeln der Spulen, Bohrmaschine ist immer im Linkslauf! Quelle: www.Plasma-Energie.org

Gleichzeitiges Abisolieren mit Messer (mehrere Personen notwendig). Quelle: www.Plasma-Energie.org

Wechseln der Stange (6mm innere Spule, 10mm äußere Spule). Quelle: www.Plasma-Energie.org

Detailansicht, gewickelte Spule, deutlich sichtbar, die Bohrung in der Stange, in der der Draht verankert werden kann. Quelle: www.Plasma-Energie.org

Gleichzeitiges Erzeugen des Abstandes zwischen den Windungen mit 1,5mm² Draht (mehrere Personen nötig). Quelle: www.Plasma-Energie.org


Text und Bilder von:

plasma-energie.org

 

Danke !!!