Aufstellen der Magrav Units und Nanobeschichtung der Stromleitungen

Aus dem 86. Knowledge Seeker Workshop vom 5.11.2015

Studenten der Keshe-Stiftung bekommen in der nächsten Woche ihre Units zum Ausprobieren ausgeliefert.

Die Empfehlung von Mr. Keshe ist es, sich an die beigelegten Dokumente zu halten und sich die Zeit zu nehmen, um die Power Unit im Haus wirken zu lassen.

Mr. Keshe empfiehlt, das Gerät zunächst in jener Ecke, die von der Netzhauptversorgung am weitesten entfernt liegt,

zu platzieren und es 1 Woche lang mit ca. 500 Watt zu belasten.

Dadurch werden die Leitungen im Haus nanobeschichtet.  Die Nanobeschichtung der Hausleitungen ist unerlässlich, damit die Stromleitungen später in der Lage sind, Plasmaenergie zu transportieren.

Am Anfang auf keinen Fall große Abnehmer anschließen!

Eine Woche später soll die Unit etwas näher am Sicherungskasten und mit einer noch geringeren Lastaufnahme angeschlossen werden; nach etwa 3-4 Wochen dann an der am nächsten zum Hauptstromkasten gelegenen Steckdose mit einer Belastung von etwa 1-3 kW.

Zum Schluss ist die maximale Leistungsaufnahme von 2 KW zu beachten. Auch der Widerstand der Leitungen soll berücksichtigt werden. Die Empfehlung von Mr. Keshe ist es, 1,5 KW an Last abzunehmen.

Das erste Gerät ist mit den angegebenen Kosten von 500€ plus 300€ Spende an Regierungen für die verlorengehenden Arbeitsplätze in der Stromindustrie zu beziehen. Wenn man 5-7 KW Plasmaenergie produzieren möchte, so kann man eine zweite Unit zu einem Preis von 250 € ohne zusätzliche Kosten kaufen.

Durch Kaskadieren (in Reihe schalten) von Geräten ist es möglich, bis zu 15KW an Plasmastrom in einem Haus zu produzieren.

Kleine Gemeinden können mit 1 MW vom Zentrum aus versorgt werden, wobei zuerst einige kleinere Einheiten in den vom Zentrum am weitesten entfernten Gebäuden aufgestellt werden. Dann werden nach und nach weitere Units immer näher zum Zentrum der Versorgung hin in Gebäuden aufgestellt.

Sobald das Netz der Gemeinde vollständig nanobeschichtet ist, wird die Gemeinde nur von der Plasmaenergie versorgt und kann sogar das öffentliche Netz mit versorgen. Es kann etwa 12 Monate dauern, bis man die Leistung von 1 MW in einer Gemeinde abrufen kann. Diese Zeit wird für die Nanobeschichtung der Stromleitungen benötigt.

In Palästina, Algerien und Ghana werden bereits solche Projekte durchgeführt.

Danke an den Autor !