10.Plasma Philosophisch 

  1. Alle Materie jedes einzelnen Menschen ist das Universum – ein gut organisiertes Universum.
  2. Die Menschen müssen die Angewohnheit immer leistungsfähiger, immer mehr zu bekommen, los lassen – es muss aus dem Gedächtnis der Menschen gelöscht werden, denn nun haben wir das, was wir brauchen, mit der richtigen Stärke und zum richtigen Zeitpunkt, wenn wir es brauchen.
  3. Ist es Wert zu töten, bzw. Leben zu zerstören, für die Blaupause von Nichts?
  4. Alles Plasma interagiert mit der Ehrlichkeit und Dankbarkeit des Anwenders.
  5. Plasma bleibt/ist immer eigenständig!
  6. Sobald ich die aktuelle Begrenzung der Unverständlichkeit von Plasmatechnologie erweitere, bringt es die Freiheit (für die Menschheit), Plasma so zu verwenden wie im Universum – den Galaxien – dem menschlichen Leben und allem anderen. Das ist das Ziel von „Interesse versus Vermehren“.
  7. Jeder hat die Chance das zu produzieren was er/sie braucht, es geht darum diese Kunst zu meistern —► die Kunst der Anwendung vom Verständnis der Plasma Energie.
  8. Nun halten wir die Sonne in unseren Händen – die Energiequelle der Menschheit liegt in ihren eigenen Händen – DAS wird im Weltall gebraucht. Egal wie wir es drehen und wenden – das Wissen darum ist nun frei!
  9. Die Lehre des Plasma ist nicht nur eine Energie-Lehre – wir müssen auch den Ethos verstehen und wie das Plasma funktioniert. Wir müssen verstehen, wie es sein kann, das alles miteinander in einer Richtung interagiert und in Vollständigkeit.