12.Magravs Plasma Ethik 

ANMERKUNG:

Wie im technischen Teil erklärt, besteht der Magravs-Reaktor im Wesentlichen aus drei übereinander liegenden  

Spulenebenen, die jede für sich eine plasmatische Energiequelle darstellen.

  1. Magravs unterste Spulenkonstruktionsebene interagiert mit der Materie (Strom-Netz) —► Körper Die mittlere Ebene interagiert mit den Plasma-Energien der umgebenden Ebenen —► Emotionen Die oberste Magravs Ebene verbindet sich mit der Intention des puren Plasmas —► Seele (Das meint Mr. Keshe wenn es sagt, das System bildet eine Replikation des menschlichen Körpers.)
  2. Der Körper (= unterste Ebene) ist im GANS-Zustand, umhüllt von einer Nano-GANS-Schicht und interagiert an seiner Außenseite mit der Materie – also allen Körpern dieses Planeten – auf physische Art und Weise. Über die emotionale (= mittlere Ebene) Schicht – die einen totalen plasmatischen Zustand bildet – kann der Körper wahrnehmen und aussenden/agieren – über Emotionen. Aus der Interaktion der beiden (oberen) total dimensionslosen vollständig energiebasierten magnetischen Feldern, erschaffe ich die Kontrollinstanz (= obere Ebene) – und das ist die Seele.
  3. Wenn die Seele bereit ist, werden die Emotionen dazu führen eine geeignete Materie zu erschaffen.—► Sobald ich in der Lage bin das, was ich auf der Ebene der Materie erwarte, direkt mit dem emotionalen System zu kommunizieren, sollte ich auch in der Lage sein, das zu bekommen was ich mag.
  4. Tragen wir dieses Wissen einen Schritt weiter! (... es setzt voraus, das meine Seele mich erleuchtet – und ich alles bisherige physische Verständnis loslasse). Was passiert, wenn der Eingang des Magravs-Systems mit dem Ausgang verbunden wird? Was passiert, wenn ich mich zu mir selbst verbinde? Das System versorgt sich selbst – alles was zwischen dem Ausgang und dem Eingang liegt. Was passiert wenn ich mehrere Magravs' untereinander verbinde? Sie versorgen sich alle untereinander. Was passiert, wenn ich eine starke Versorgungseinheit in die Mitte stelle und je einen in die vier Ecken der Umgebung? Der gesamte Umgebungsbereich ( —► Gemeinschaft, Dorf, Stadt) innerhalb der Magravs' wird selbstversorgt mit Energie. Dieser Test ist bereits als korrekt erwiesen. Z.B. mit einer zweiten „Hilfseinheit“ – ein Magravs ist bereits am Hausanschluss im Erdgeschoss/Keller und eine zweite Einheit wird unter dem Dach, bzw. im obersten Geschoss ans Ende der Netzversorgung angeschlossen. Erlaube 4 Wochen Integrationszeit und dann leisten die beiden Komponenten gemeinsam 6-8kW, da sie kaskadiert sind. Deshalb wirken die vernetzten Magravs Systeme exponentiell im Verbund – auch weil jede nanobeschichtete Kupferleitung das Erdmagnetfeld in elektrische Energie umsetzen kann – auch ohne GANS Beschichtung. (So wie die Pflanzenwurzeln die Energie des Bodens aufnehmen.) Letztlich können deshalb alle nanobeschichteten Kabel die Energieversorgung direkt übernehmen! Dieses Energieversorgungsprinzip lässt sich auf alle Materie-Versorgung übertragen – ob nun Bananen, Tomaten, Orangen, Wasser, Wärme, ... wird an den Rändern eines Umfeldes eine „Materieenergie“ eingespeist, ist diese Energie in der jeweiligen Umwelt verfügbar. Wenn wir das in den nächsten Monaten zusammenbringen als Kooperation, sollte keiner mehr hungrig sein. Wenn wir zum Beispiel 1 Millionen dieser Geräte in flächendeckend in Italien installieren, brauchen wir keinen einzigen Cent ausgeben um Strom zu importieren. Dasselbe könne wir quer durch Nationen oder Kontinente anwenden – es ist kein Traum mehr – die Technologie ist verfügbar. Die Menschheit hat diesen Prozess nun zu starten. Wenn wir Wasser möchten, müssen wir den entsprechenden Filter finden. Wir brauchen nicht nach Nahrung suchen – keine italienisches Kind wird hungrig zu Bett gehen, da es niemals Hunger fühlen wird, da es die Energie empfangen wird, wenn es durch die Straßen geht. Ich würde mich wundern, wenn wir Hunde oder Katzen oder Vögel sehen, die sich gegenseitig auffressen.
  5. Ein sehr kleines Land sitzt mitten in Italien und ist elektrisch völlig abhängig von der italienischen Regierung – der Vatikan. Was wäre wenn wir dem Vatikan ein paar Geräte – Stromgeneratoren – geben, die dann innerhalb des Vatikans verteilt werden .... lass uns mal sehen, ob wir den Vatikan in einem Schwung erleuchten können innerhalb von drei Wochen ... Doch man sagt ja – Pudding lässt sich nur beweisen wenn er gegessen wird. Es ist ein kleines Land, mit eigenen Verbrauchs-, bzw. Kapazitätsmessungen UND mit eigenen Botschaftern. Wenn wir uns uns nächste Woche mit ihnen treffen, können wir dem Vatikan eine unabhängige Stromversorgung anbieten. Wir haben geplant einen Generator im Zentrum zu installieren und 10-15 Geräte rundherum an den Grenzen der Stadt. Und dann lassen wir – wenn Gott denn sprechen möchte – ihn sprechen durch den Vatikan: „Es funktioniert, also könnt ihr es in allen Nationen verteilen.“ Wir haben eins zu verstehen, der ganze Grund diese Technologie einzusetzen ist: EINE RASSE – EIN PLANET – EINE NATION
  6. Die Kf SSI ist bereit tausende von Geräten frei abzugeben, an all die Länder und Menschen, die momentan nicht genug haben, um für Energie zu bezahlen. Wenn diese Gabe missbraucht wird (für eigene Zwecke), wird das System nicht funktionieren – wenn die Anwender ehrlich damit zufrieden sind, werde sie nach ein paar Wochen auch freiwillig spenden. Zusätzlich ist Kf SSI bereit auf Wunsch Geräte herzustellen, die wir für bedürftige Menschen bestellen. Wenn wir also jemanden kennen, der entweder krank oder arm ist, der Wärme in diesem Winter braucht, können wir auch ein Magravs verschenken oder mehrere sponsern für die, die kein Geld haben. Für jedes Gerät was gesponsert wird, produziert Kf SSI vier Geräte, die in der Welt verteilt werden.
  7. Das copyright © Symbol am Kf SSI Logo meint —►Dieses Wissen gehört der Menschheit – weltweit. Es gehört zwar zur Kf SSI, doch die Kf SSI selbst ist in Besitz von allen lebenden Dingen, die denken können und eine Seele haben auf diesem Planeten ... sogar die Fische können es für sich beanspruchen ... sobald sie eine Meerjungfrau finden, die für sie spricht. Wenn wir also erkennen, dass unser Verhalten korrekt ist, ein selbst produziertes System funktioniert und korrekt verwendet wird, können wir gerne das Logo verwenden – es gehört nicht der Kf SSI. In diesem Fall ist es dennoch unsere Verantwortung dem Kunden klar zu machen, wer der Produzent ist – also an wen er sich wenden kann für die Inbetriebnahme und Wartung, bzw. Fehlerbehebung – zum Beispiel indem er das Gerät nach der Lieferung bezahlt – das nützt ihnen am meisten. 
  8. Die Magravs Technologie ist nun in den Händen von normalen Menschen, die selbst ohne ein Zertifikat für Wissen, alles auf eine natürliche Art betrachten und so neue Lösungen finden – neue Dimensionen.